Der neue Katalog zur Aufführungsförderung 2020 erscheint im September 2019.
 


Katalog Aufführungsförderung 2019

Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x
ArtisjokTheater
Chapiteau Theater
ChausséeTheater
Chawwerusch Theater
Clowntheater Rosina & Babo
Compagnie MaRRAM
Die Kleine Weltbühne
die Qsinen
Doris Friedmann
Dornerei - Theater mit Puppen
FigurenTheaterKünster
Freie Bühne Neuwied
Guck' mal - das mobile Figurentheater
Histrionia Tourtheater
Hohenloher Figurentheater
Jemas Solo - Compagnie TRIARCA
Kinder- und Jugendtheater Speyer
KiTZ Theaterkumpanei
Knirps Theater • ensemble theatral
Kulturlabor
L'Una Theater
Malzacher Figurentheater
Martina Göhring und die Melodisteln
Rotznasentheater
Schmitt&Schulz
Sommersaal
SpielBtrieb
Susanne Schwarz
taw - theater am werk
Tearticolo, Theater mit Figuren
TheaderFreinsheim
Theater Alte Werkstatt
Theater am Ehrenbreitstein
Theater & Co.
Theater Beatrice Hutter
Theater in der Kurve
Theater-Punkt
Zopp & Co. Clowntheater

laprofth aktuell

Die Initiative zur „Erklärung der Vielen“, die im November 2018 in Berlin gestartet ist, wächst bundesweit. Eine PFÄLZER ERKLÄRUNG wurde am 19. Juni 2019 der Öffentlichkeit bei einer Pressekonferenz im Rahmen des „Inselsommer.eu“ auf der Parkinsel Ludwigshafen vorgestellt. laprofth zählt…

Die freie Theaterlandschaft in Rheinland-Pfalz ist bunt und breit aufgestellt. Ihr Potential ist derzeit jedoch nicht hinreichend ausgeschöpft, weil die bestehende Infra- und Förderstruktur nicht zeitgemäß ist. Um die Zukunft der freien Darstellenden Künste in diesem Bundesland zu gewährleisten, ihren…

Kompass Europa: Nordlichter ist das Motto des 29. Kultursommers Rheinland-Pfalz, der vom 1. Mai bis 31. Oktober 2020 alle Regionen des Landes bespielen wird. „Das Motto bietet die Chance, die Kunst- und Kulturszene nordeuropäischen Länder zu erkunden und neben großen…

Die erfolgreiche künstlerische Kooperation zwischen dem Theater Koblenz und laprofth zur Feier des 25-jährigen Verbandsjubiläums im Jahr 2016, Shakespeare – Liebe, Tod & Traum, findet im Juni 2019 ihre Fortsetzung – und wieder steht Shakespeare Pate: Ein Sommernachtstraum. An ungewöhnlicher…

Informationen vom Bundesverband Freie Darstellende Künste (BFDK) - hervorgegangen aus der mobilen Akademie ON THE ROAD (2017/18). Heft 1: Künstlerische Arbeit Heft 2: Kommunikation & Finanzierung Heft 3: Solidarität & Vernetzung Heft 4: Kulturpolitik & Diskurs

Im Rahmen der Mitgliederversammlung am 8. April 2019 in Mainz hat sich laprofth mit zahlreichen kulturpolitischen Fragen zur Zukunft der freien Darstellenden Künste in Rheinland-Pfalz befasst. Die Verbesserung der Arbeitsbedingungen der hiesigen Theaterschaffenden unter infrastrukturellen, künstlerischen, ökonomischen und sozialen Gesichtspunkten…

Im September 2018 hat der Bundesverband Freie Darstellende Küste (BFDK) ein Positionspapier veröffentlicht, das Handlungsempfehlungen und -ansätze zur Weiterentwicklung der gegenwärtigen Förderlandschaft bündelt.  Darin finden sich auch Hinweise zu Juryverfahren und Gremienarbeit sowie zu dem Bereich Kulturelle Bildung. Das Papier…

Seit 2008 befragt der Landesverband einmal jährlich eine repräsentative Auswahl professioneller freier Theater in Rheinland-Pfalz zu ihrer Arbeitssituation und untersucht die Wirksamkeit des Landesprogrammes „Aufführungsförderung“. Aktuelle Ergebnisse aus dem Jahr 2017 sind jetzt online einsehbar.   Die Aufführungsförderung ermöglicht derzeit…

In ihrem Papier „Modernisierung der Zuwendungspraxis für den Dritten Sektor“ plädiert die Arbeitsgemeinschaft für wirtschaftliche Verwaltung (AWV) für eine angemessene, praxisorientierte Modifizierung der Regelungsstrukturen zugunsten eines Abbaus von Bürokratie mit Augenmaß. Oftmals bedarf es keiner umfangreichen gesetzlichen Änderungen, sondern bestehende…

Die Aktionsfelder "Freie Darstellende Künste" und "Kulturelle Bildung" sind in ihren Ansprüchen divers. Es gibt Überschneidungen und Unterschiede. Zugleich ist die Förderlandschaft für Projekte und Programme der Kulturellen Bildung in Deutschland dieser Tage äußerst vielfältig und nur schwer überschaubar.  …

Am 1. Januar 2018 tritt in Rheinland-Pfalz die neue „Allgemeine Förderrichtlinie Kultur“ des Landes in Kraft. (Zum Nachlesen hier.) Sie ist das Ergebnis eines langen und intensiven Dialogs zwischen dem Netzwerk der rheinland-pfälzischen Kulturverbände, dem Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und…

Der Bundesverband Freie Darstellende Künste (BFDK) hat auf seiner Delegiertenversammlung Anfang November für freiberuflich tätige Akteurinnen und Akteure eine Empfehlung zu Mindesthonoraren für Vorstellungen und Proben verabschiedet. Unter Berücksichtigung der zusätzlichen finanziellen Belastung bei der in den freien darstellenden Künsten…

Mobilität, Kollaboration, pädagogische Tätigkeit, Vielfalt und soziale Mindeststandards sind wichtige Themen für die Akteure der freien darstellenden Künste und stehen deshalb im Fokus der Publikation des Bundesverbandes Freie Darstellende Künste e.V.: Freie Darstellende Künste in Deutschland: Daten, Analysen und Porträts.…

Der Verwaltungsrat der Versorgungsanstalt der deutschen Bühnen (VddB - Bayerische Versorgungskammer) hat beschlossen, selbständigen Bühnenkünstlern der freien Tanz- und Theaterszene und Bühnenkünstlern, die selbständig an Theatern arbeiten, ab 1. Januar 2017 die freiwillige Versicherung zu ermöglichen.   Als freiwillig Versicherte haben freie Tanz- und…

Die Studie wurde im Auftrag des Bundesverbandes Freie Darstellende Künste e.V. durch Ulrike Blumenreich vom Institut für Kulturpolitik der Kulturpolitischen Gesellschaft durchgeführt und basiert auf Befragungen in allen 16 Bundesländern sowie 41 Kommunen, in denen mindestens vier freie Tanz- oder…

Seit 2013 bietet das Programm den Kulturschaffenden des Landes Rheinland-Pfalz im Rahmen einer Kooperation mit interessierten Einrichtungen die Möglichkeit, Projekte aus dem Bereich der kulturellen Bildung mit Kindern und Jugendlichen zu gestalten.   In den Jahren 2013-2015 wurden rund 1.300…