Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x
ArtisjokTheater
Chapiteau Theater
ChausséeTheater
Chawwerusch Theater
Clowntheater Rosina & Babo
Compagnie MaRRAM
Die Kleine Weltbühne
die Qsinen
Doris Friedmann
Dornerei - Theater mit Puppen
FigurenTheaterKünster
Freie Bühne Neuwied
Guck' mal - das mobile Figurentheater
Histrionia Tourtheater
Hohenloher Figurentheater
Jemas Solo - Compagnie TRIARCA
Joya Ghosh & Friends
Kinder- und Jugendtheater Speyer
Knirps Theater • ensemble theatral
Kolibri Entertainment
Kulturlabor
L'Una Theater
Malzacher Figurentheater
Martina Göhring und die Melodisteln
Rotznasentheater
Schmitt&Schulz
Sommersaal
SpielBtrieb
taw - theater am werk
Tearticolo, Theater mit Figuren
TheaderFreinsheim
Theater Alte Werkstatt
Theater am Ehrenbreitstein
Theater Beatrice Hutter
Theater in der Kurve
Theater-Punkt
Theater Streu Licht
Zopp & Co. Clowntheater

Corona-Krise: wichtige Links - seriöse Infos (Stand: 6.11.)

Aufgrund behördlicher Anordnungen müssen Theater, Opern-/Konzerthäuser und ähnliche Einrichtungen in der Zeit vom 2. bis zum 30. November 2020 geschlossenen bleiben. (Bund-Länder-Beschluss vom 28. Oktober: "Veranstaltungen, die der Unterhaltung dienen, werden untersagt.")

Siehe dazu die 12. Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes RLP: https://corona.rlp.de/fileadmin/msagd/Gesundheit_und_Pflege/GP_Dokumente/Informationen_zum_Coronavirus/12._CoBeLVO.pdf

Darin unter §15: "Der Probenbetrieb von professionellen Kulturangeboten ist unter Beachtung der allgemeinen Schutzmaßnahmen zulässig."
Auslegungshilfe für verschiedene Lebensbereiche: https://corona.rlp.de/fileadmin/rlp-stk/pdf-Dateien/Corona/12._CoBeLVO/Auslegehilfe_311020.pdf
Hygienekonzepte für die außerschulische Bildungsarbeit, soweit noch möglich: https://corona.rlp.de/de/themen/hygienekonzepte/
 



Probenbetrieb - Arbeitsschutzstandard laut Berufsgenossenschaft: http://www.vbg.de/DE/3_Praevention_und_Arbeitshilfen/3_Aktuelles_und_Seminare/6_Aktuelles/Coronavirus/Brancheninfos_Arbeitsschutzstandard/BuehnenuStudios_Probenbetrieb.pdf?__blob=publicationFile&v=4
 



NEUE Corona-Überbrückungshilfen des Bundes zum Kultur-"Lockdown" im November 2020
Den direkt von temporären Schließungen im November betroffenen Unternehmen, Vereinen, Einrichtungen und Selbständigen wird eine außerordentliche Wirtschaftshilfe gewährt, die bis zu 75 % des Umsatzes des Vorjahresmonats erfassen soll. Soloselbständige können als Bezugsrahmen für den Umsatz auch den durchschnittlichen Vorjahresumsatz 2019 zugrunde legen. (Wenn im November 2020 trotz Schließung Umsätze erzielt werden, so werden diese bis zu einer Höhe von 25 % des Vergleichsumsatzes nicht angerechnet.)
Die Antragstellung soll in den nächsten Wochen über die Überbrückungshilfe-Plattform erfolgen.
Für Soloselbständige, die nicht mehr als 5.000 Euro Förderung beantragen, entfällt die Pflicht zur Antragstellung über einen prüfenden Dritten.
Mehr unter: https://www.bmwi.de/Redaktion/DE/Pressemitteilungen/2020/11/20201105-ausserordentliche-wirtschaftshilfe-november-details-der-hilfe-stehen.html
 



Am 28. April hat die rheinland-pfälzische Landesregierung das Programm Im Fokus - 6 Punkte für die Kultur vorgestellt.
Es soll "neue Impulse für Kulturaktivitäten setzen, die auch in Zeiten von Kontaktbeschränkungen ihr Publikum finden", und ist mit 15,5 Millionen Euro hinterlegt.

Herzstück ist ein Stipendienprogramm für professionelle freie Künstlerinnen und Künstler aller Sparten, die im Rahmen dessen pro Antrag 2.000 € erhalten können.
Hierzu eröffnet das Kulturministerium im September 2020 eine "zweite Runde". Künstlerinnen und Künstler, die bereits ein Projektstipendium erhalten haben, können sich ab dem 15. September auf ein zweites Stipendium á 2.000 € bewerben. Auch Erstanträge können bis zum 15. Dezember gestellt werden.
Es ist zulässig, dass das zweite Stipendienprojekt auf den Ergebnissen des ersten Projekts aufbaut. Die qualitative Weiterentwicklung ist dann jedoch im Antrag deutlich zu machen.

Antragstellung und weitere Infos unter: https://www.fokuskultur-rlp.de/
 



Bundesprogramm NEUSTART KULTUR: Die Bundesregierung investiert insgesamt eine Milliare Euro in ein Rettungs- und Zukunftsprogramm für den Kultur- und Medienbereich. Eine Übersicht über die Teilstrukturen des Programmes findet sich unter: https://www.bundesregierung.de/breg-de/bundesregierung/staatsministerin-fuer-kultur-und-medien/neustart-kultur-startet-1767056

Von besonderem spartenspezifischem Interesse ist das umfassende Maßnahmenpaket #TakeThat des Fonds Darstellende Künste.
Es umfasst insgesamt 11 Programme, die sich an frei produzierende Künstler*innen/-gruppen aller Sparten sowie Produktionsorte und Festivals der Freien Szene in Deutschland richten.
Das Spektrum reicht dabei von der klassischen, spartenbezogenen Produktionsförderung über stipendienartige und strukturfördernde Maßnahmen bis hin zu Audience-Development und Wissenstransfer.
Antragsfristen variieren zwischen den Programmzügen; in den meisten Fällen gilt der 1. bzw. 15. November.
Detaillierte Infos zu allen Teilen des Pakets unter: https://www.fonds-daku.de/takethat/
Der Fonds informiert und berät ab sofort in verschiedenen Online-Formaten über das vielfältige Angebot. Aktuelle Termine unter: https://www.fonds-daku.de/beratung/beratung-on-tour/
 



Corona-Grundsicherung - Infos und Antrag: https://www.arbeitsagentur.de/m/corona-grundsicherung/?fbclid=IwAR054FxUydNbyknHA_2ImH7KEk2Y_6zceqQ5JJ409YKpbBFxJPR02R9G7cg
Eine Verlängerung der Maßnahmen zum vereinfachten Zugang zur Grundsicherung bis Dezember 2021 ist derzeit in Planung.
 



Darüber hinaus empfehlen wir folgende Seiten zum Thema:

 



Einschlägige Petitionen zur Unterstützung der Freiberufler im Allgemeinen und der freien darstellenden Künste im Besonderen "teilen" wir vor allem hier: https://www.facebook.com/laprofth
 



Spezialthema Künstlersozialkasse (KSK): Versichert trotz geringem Einkommen

Im Hinweis vom 18. März 2020 hat die KSK bereits über die Möglichkeit informiert, das geschätzte Jahreseinkommen anzupassen. Wenn die Einkommenserwartung infolge der Corona-Krise herabgesetzt werden muss, wird die Versicherungspflicht bis auf Weiteres im laufenden Jahr auch dann fortgesetzt, wenn das Mindesteinkommen von 3.900 Euro jährlich nach aktueller Einschätzung nicht überschritten werden kann.
Das heißt: Auch wenn durch die Minderung des Arbeitseinkommens die Voraussetzungen für die Versicherungspflicht nicht mehr erfüllt werden können, wird die Versicherung nicht beendet. Der bestehende Versicherungsschutz geht durch eine Einkommenskorrektur bis auf Weiteres nicht verloren. https://www.kuenstlersozialkasse.de/die-ksk/meldungen.html
 

Einloggen