Anmelden

Einloggen

Username
Password *
an mich erinnern
Vinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.xVinaora Nivo Slider 3.x
Adriano Werner
ArtisjokTheater
Chapiteau Theater
ChausséeTheater
Chawwerusch Theater
Clowntheater Rosina & Babo
Compagnie MaRRAM
Die Affirmative
Die Kleine Weltbühne
Doris Friedmann
Dornerei - Theater mit Puppen
FigurenTheaterKünster
Freie Bühne Neuwied
Guck' mal - das mobile Figurentheater
hannahmadance
Histrionia Tourtheater
Hohenloher Figurentheater
Jemas Solo - Compagnie TRIARCA
Kinder- und Jugendtheater Speyer
Knirps Theater • ensemble theatral
Kulturlabor
L'Una Theater
Leni Bohrmann
Malzacher Figurentheater
Martina Göhring und die Melodisteln
Rotznasentheater
Schmitt&Schulz
Silvia Sauer - performing voice
Sommersaal
SpielBtrieb
taw - theater am werk
Tearticolo, Theater mit Figuren
TheaderFreinsheim
Theater Alte Werkstatt
Theater Beatrice Hutter
Theater in der Kurve
Theater-Punkt
TheaterRaumMainz
Theater Streu Licht
ZimmerTheater Speyer
Zopp & Co. Clowntheater

Für eine offene Gesellschaft

Mai 2024 | Der Bundesverband Freie Darstellende Künste e. V. (BFDK) hat anlässlich des 75. Jahrestages der Verkündung des Grundgesetzes der Bundesrepublik Deutschland am 23. Mai 2024 gemeinsam mit seinen Mitgliedsverbänden einen Aufruf für eine offene Gesellschaft veröffentlicht. Mit diesem Aufruf beziehen der BFDK und seine Mitglieder Stellung für die Freiheit der Kunst und eine offene und demokratische Diskussions- und Debattenkultur.


Aufruf des BFDK und seiner Mitgliedsverbände

Wir, Vertreter*innen der Freien Darstellenden Künste, stehen für sinn- und gemeinschaftsstiftende Kunst. Wir wirken in urbanen und ländlichen Räumen. Wir, das sind mehr als 26.000 Akteur*innen, die in 16 Landesverbänden und 8 assoziierten Interessenvertretungen organisiert sind. Wir stehen für gesellschaftliche Begegnungen, Teilhabe und Vielfalt. Die Freien Darstellenden Künste nehmen einen wichtigen Platz ein in der deutschen Kulturlandschaft, mischen sich künstlerisch ein, setzen ästhetisch Maßstäbe und berühren nicht zuletzt ihr Publikum mit ihrer Arbeit.

Angesichts der Verwerfungen in der Gesellschaft sind wir in großer Sorge, um unser freiheitliches Zusammenleben und um die Freiheit der Kunst, die die Basis ist für die Arbeit der Freien Darstellenden Künste.

Wir erleben den Verlust eines diskriminierungskritischen, diversen und inklusiven Kulturverständnisses, das staatliche Fördergeber auf allen Ebenen ebenso eint wie Kulturakteur*innen.

Wir erleben, dass Demokratiefeindlichkeit, Rechtsextremismus und Menschenverachtung nach und nach unsere Gesellschaft vergiften.

Wir sind in Sorge vor möglichen Forderungen aus der Politik an die Kunst nach vereinheitlichten Narrativen und damit einem Eingriff in die Kunstfreiheit.

Wir sind in Sorge, dass Theatern und anderen Kunstorten ihre Bedeutung als gesellschaftliche Resonanzräume genommen wird.

Wir sind in Sorge, und zugleich setzen wir auf wachsenden Mut: von uns als Vertreter*innen der Freien Darstellenden Künste, von Kulturarbeitenden, Künstler*innen und Akteur*innen der Freien Szene, von allen Menschen, denen etwas liegt an unserer freiheitlichen Gesellschaftsordnung und an der Freiheit der Kunst.

Wir setzen auf unseren Mut, Gesprächsräume weiterhin zu öffnen, statt zu schließen und Orte der Verhandlung erst recht aufzusuchen und zu nutzen.

Wir setzen auf unser aller Mut, eine Debatten- und Diskussionskultur frei von Hass und Hetze zu erhalten und darauf, Mehrdeutigkeiten auf der Bühne und in der Gesellschaft auszuhalten, statt schnelle, einfache Antworten zu suchen oder zu akzeptieren.

Wir setzen auf neue Allianzen, Bündnisse und Solidaritäten, die sich für die Unantastbarkeit der Kunstfreiheit einsetzen.

Wir setzen auf einen erneuerten Gemeinschaftssinn, um Gegenwart und Zukunft gemeinsam zu gestalten.

Wir rufen dazu auf, jetzt gemeinsam dafür einzutreten. In den Freien Darstellenden Künsten, im Alltag, in der Gesellschaft.

 

cover laprofth 2024 front cutout

"Katalog Aufführungsförderung 2024"

laprofth-Website
Einloggen