Martina Göhring und die Melodisteln
zurück zu Liste

Aber bitte nicht ohne Sahne!

 

Die Melodisteln mit Martina Göhring und Ernst Seitz konnten sich 2010 auf dem Heidelberger Chansonfestival „Schöner lügen“ unter den sechs Newcomern platzieren und wurden 2011 für den Euskirchener Kleinkunstpreis nominiert. Die Presse war begeistert: „Großes Musiktheater ist geboten!“

Seitdem sind 5 gemeinsame Programme entstanden, u.a. eine mit amüsanten Geschichten verwobene Hommage an großartige Schlagerkünstler wie Udo Jürgens, die Knef oder Alexandra.

 

Martina Göhring ist Schauspielerin, Sängerin, Regisseurin und Autorin. Abseits vom Musikkabarett widmet sie sich den vergessenen und jüdischen Dichtern im Nationalsozialismus. Die poetisch-musikalischen Programme wie „Verbannt-Verbrannt“ und „Soweit die scharfe Zunge reicht“ werden bei Anlässen des Gedenkens und bei Ausstellungseröffnungen präsentiert und sind im Hinblick auf Rechtsruck und Fremdenhass hochaktuell.

 

Der Pianist Ernst Seitz hat nach dem Studium mit Größen wie Albert Mangelsdorff, Klaus Doldinger und den New York Voices gearbeitet und internationale Anerkennung mit der Neuvertonung des Stummfilms „Metropolis“ errungen. Mit eigenen Kompositionen und Bandauftritten ist er ein gefragter Künstler.


Kontakt:
Martina Göhring • Neue Schmiedgasse 24 • 55283 Nierstein
Fon: 0177 795 44 13

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Website: www.martinagöhring.de

Weitere Informationen

  • Genre: Musiktheater, Sprechtheater
  • Zielgruppe: Jugendliche, Erwachsene
  • Eigene Spielstätte: Nein
Einloggen